AGB


§ 1 Vertragsabschluss

 

Mit der Buchung bietet der Spieler dem Betreiber verbindlich den Abschluss eines Benutzungsvertrages an.

Die Buchung kann (fern-) mündlich, schriftlich oder auf elektronischem Wege (E-Mail, Internet) erfolgen.

 

Der Benutzungsvertrag kommt mit der Buchungsbestätigung durch den Betreiber oder dessen Mitarbeiter zustande. Sie bedarf keiner besonderen Form.

 

§ 2 Preise

 

Der Spielpreis wird mit der Buchung fällig und ist vor Spielbeginn an der Kasse in bar, mit EC- Karte oder mittels Gutschein in einem Betrag zu bezahlen. Die Arena darf nur nach vollständiger Bezahlung des Spielpreises betreten werden.

Keine Gruppe hat das Anrecht die Arena allein zu nutzen. Wir behalten uns vor, andere Personen zur gleichen Zeit spielen zu lassen.

Ausnahme bei Exklusivbuchung der Arena.

 

§ 3 Rücktritt

 

Der Spieler kann bis 2 Tage vor Spielbeginn von der Buchung zurück treten. Der Rücktritt ist gegenüber dem Betreiber zu erklären. Tritt der Spieler vor Spielbeginn zurück oder erscheint er nicht zum Spiel, so kann der Betreiber eine angemessene Entschädigung verlangen, bei deren Berechnung gewöhnlich ersparte Aufwendungen und eine gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung berücksichtigt sind. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung des Spielers wie folgt berechnet:

 

Bei nicht erscheinen und ohne Erklärung: 100%

 

Dem Spieler bleibt es in jedem Fall unbenommen, dem Betreiber nachzuweisen, dass diesem überhaupt kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist, als die von ihm geforderte Pauschale.

 

§ 4 Nutzung

 

Die Besucher nutzen die Laser Tag Arena auf eigene Gefahr.

Untersagt ist das unkontrollierte Rennen, Rückwärtslaufen, das Verdecken der Sensoren, dass Berühren von (Licht-) Effekten sowie jeder Versuch, Mitspieler zu schlagen, abzudrängen, Wege zu versperren etc.

Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Die Arena darf nur während der Spielzeit und nur im Rahmen des Spielablaufs genutzt werden.

Spieler mit Epilepsie oder anderer psychischen Krankheiten, die durch Lichteffekte beeinflußt werden können, müssen sich vor dem Spiel über die Lichtverhältnisse beim Betreiber erkundigen.

Diese Personen müssen selber einschätzen, ob Sie sich hierdurch in Gefahr begeben.

Das Spielen unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen ist untersagt.

Bei Verstösse der oben aufgeführten Verbote, behalten wir uns vor den Betrieb in der Arena abzubrechen.

Wir bitten Sie, für die Einweisungen 15 min vor Spielbeginn anwesend zu sein.

Verspätete Ankunft berechtigt nicht zum Wertausgleich oder Verlängerung.

 

§ 5 Anweisungen

 

Sämtliche Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.Personen die gegen unsere Hausordnung und Anweisung unserer Mitarbeiter verstoßen, werden der Arena verwiesen. Gleichzeitig damit verbunden ist, die Kündigung des Benutzungsvertrages, der es einer Verwarnung nicht bedarf.

 

Zur Einweisung hat der Spieler rechtzeitig vor Spielbeginn anwesend zu sein. Bei verspäteter Ankunft besteht kein Anspruch auf anteilige Rückzahlung des Spielpreises oder auf Verlängerung der gebuchten Spielzeit.

 

Der Betreiber hat das Recht, Minderjährigen ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten bzw. einer Aufsichtsperson den Einlass bzw. den Zugang zu der Arena zu untersagen. In diesem Fall wird kein vertragliches oder gesetzliches Beaufsichtigungsverhältnis begründet, insbesondere nicht gemäß § 832 BGB. Entsprechend gilt auch für Minderjährige in Begleitung eines Erziehungsberechtigten bzw. einer Aufsichtsperson.

Auf die gesetzliche Haftung der Erziehungsberechtigten bzw. Aufsichtspersonen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und die sich hieraus ergebenden Pflichten wird ausdrücklich hingewiesen.

 

§ 6 Spielgeräte

 

Die Spielgeräte und die Arena werden von den Spielern auf eigene Gefahr benutzt.

Für jeden vom Spieler verursachten Schaden an der Spielausrüstung, trägt der Spieler eine Selbstbeteiligung in Höhe von 400,00 EUR. Dies gilt auch für Schäden durch unsachgemäße Handhabung der Spielausrüstung.

Für alle vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden an der Spielausrüstung haftet der Spieler in voller Höhe auf Schadensersatz bis zum Neuwert. Das Recht auf Nutzungsersatz bleibt hiervon unberührt.

Der Spieler ist berechtigt, nachzuweisen, dass dem Betreiber ein niedrigrer als der geltend gemachte Schaden entstanden ist.

Wir stellen kostenlose, abschließbare, Fächer zum Einschluss persönlicher Gegenstände zur Verfügung.

Für die Benutzung der Fächer und Garderobe wird keine Haftung übernommen.

Der Missbrauch von Feuerlöschern, dass Auslösen des Notausgangsalarms, sowie der Einsatz der Interventionskraft/ Sicherheitsdienstes wird mit mindestens 200 EUR in Rechnung gestellt.

 

§ 7 Vorzeitige Beendigung

 

Wird die Nutzung der Arena vor Ablauf der hierfür gewährten Spielzeit beendet, so besteht kein Anspruch auf anteilige oder komplette Rückerstattung des Eintrittspreises.

 

§ 8 Alkohol und Rauchverbot

 

In der gesamten Arena besteht Rauch und Alkoholverbot.

Für den Fall, dass ein Nutzer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht, führt dies ohne mündliche Abmahnung zur Kündigung des Benutzervertrages sowie zum Verweis aus der Arena.

 

§ 9 Fotos

 

Das Fertigen von Foto- oder Filmmaterial zu gewerblichen Zwecken ist innerhalb der kompletten Betriebes ohne ausdrückliche Genehmigung des Betreibers untersagt.

 

§ 10 Hausrecht

 

Der Betreiber und dessen Bevollmächtigte üben die Rechte der Hausherren aus.

Eine Haftung des Betreibers, der von ihm bevollmächtigten Personen sowie dessen Mitarbeiter gegenüber Spielern und Besuchern bei Unfällen, Verlust, Diebstahl, Personen-, Sach- und Vermögensschäden, innerhalb und außerhalb der Spielhalle, auch auf den Zufahrten und Parkplätzen, gleich aus welchem Grunde, ist ausgeschlossen. Es besteht insbesondere keine Haftung bei Verletzungen oder Diebstahl/Verlust an Kleidung und Wertgegenständen, gleich welcher Art, sowie bei Entwendungen und Beschädigungen von Fahrzeugen auf dem Parkplatz.

 

§ 11 Haftungsbegrenzung

 

Für selbstverschuldete Unfälle oder Verletzungen während des Spielbetriebs und daraus resultierenden (Sach- und/oder Personen-) Schäden, die durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Missachtung der Spielregeln und/oder der Einweisung im Zusammenhang mit der Benutzung der Spielausrüstung hervorgerufen werden, übernimmt der Betreiber keine Haftung. Dies gilt auch für Verletzungen und Schäden von Rechtsgütern von Dritten.

Jeder Spieler haftet uneingeschränkt für Sach- und Personenschäden, die auf sein Verschulden zurück zu führen sind.

 

Die Haftung des Betreibers für fahrlässige und für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen eines Spielers während des Spielbetriebs ist ebenfalls ausgeschlossen, sofern diese keine Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen.

 

Die Haftung des Betreibers bei unverschuldeten Unfällen oder Verletzungen während des Spielbetriebs und daraus resultierenden (Sach- und/oder Personen-) Schäden bei Spielern beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

§ 11 Gerichtsstand

 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand ist EBERSWALDE-FINOW.

 

 

 

 

 Laserwerk Eberswalde

Lasertag Arena

Heegermühler Str. 64 Halle 25

Anfahrt über die Boldtstraße 22

16225 Eberswalde

info@lasertag-eberswalde.de

Tel.: 03334 2782111

Öffnungszeiten:

Montag nur auf Reservierung von 14.00 – 22.00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag, von 14.00 – 22.00 Uhr

Freitag von 14.00 – 24.00 Uhr

Samstag von 12.00 – 24.00 Uhr

Sonntag von 12.00 – 22.00 Uhr